Twitter sei Dank: „mitten drin statt nur dabei“ am eDay 2012

Unbestritten dass sich unser aller Kommunikationsverhalten in den letzten Jahren durch Social Media grundlegend verändert hat, richtig? Wer stimmt mir nicht zu?

Beim 13. eDay der Wirtschaftskammer Österreich am 01.03.2012 konnte ich (wieder einmal) live erleben wie eindrucksvoll das Instrument Twitter funktioniert. Doch diesmal ganz spontan nach dem Motto mitten drin, statt nur dabei: Bei der sechs-köpfigen Podiumsdiskussion nach der (übrigens wie immer phantastischen) Keynote von Visionär Gunter Dueck war mir und ein einigen anderen Twitterati das Fehlen von Frauen am Podium aufgefallen.

Twitter Nachrichten eDay

Und so funktioniert dieses „Medium“: Über die Twitterwalls an den Wänden des Saales konnten alle einen aufkommenden Protest mitlesen. Gelesen – und schnell reagiert: WKO Vizepräsident Schelling lädt mich auf die Bühne ein.

Sponater Podiumsgast beim eDay 2012

Und so mir nix dir nix sitzte ich plötzlich neben Gunter Dueck auf einer Bühne und diskutiere mit und über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen für österreichische Unternehmen (und insbesondere Handelsunternehmen). Ein Thema das mir in meiner Eigenschaft als Fachgruppenobfrau für Versand- und Internethandel der WK Tirol alles andere als fremd ist.

am Podium beim mit Gunter Dueck am eDay

Nicht nur unser Kommunikationsverhalten, auch die Internetbranche selbst hat sich grundlegend verändert – gerade bei einem so kommunikationsintensivem Thema wie Internet, Social Media & Co. gibt es keine Ausreden mehr für eine gute Gender-Mischung an Experts & Speakern!

Danke an Herrn Schelling und Herrn Rupp für die schnelle und gute Reaktion, die gezeigt hat, dass man am besten auf Twitter reagiert – in dem man schnell reagiert.

Und danke an all meine neuen Twitter-Follower für die moralische Unterstützung 🙂

Advertisements
Comments
One Response to “Twitter sei Dank: „mitten drin statt nur dabei“ am eDay 2012”
  1. …sag einfach was Du willst und – siehe Beispiel Barbara Thaler – vieles wird möglich.
    Soviel Mut tut uns allen gut – gratuliere Barbara!!!
    Michaela Kern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: